Nahrungsergänzungen und Fibromyalgie

Nahrungsergänzungen waren vor einigen Jahren eines von meinen zahlreichen Versuchen, die lästigen Symptome der Fibromyalgie loszuwerden. In diesem Video berichte ich von meinen Erfahrungen mit der Einnahme von verschiedenen Nahrungsergänzungen, alles natürlich ärztlich begleitet.

Nahrungsergänzungen

Es gibt ein sehr breites Angebot an Mitteln in allen Preisklassen. Oft ist man verleitet, einfach mal das ein oder andere auszuprobieren. Vor einigen Jahren, vor der Guaifenesintherapie, schien es mir völlig einleuchtend, dass ich die Ganzkörperschmerzen, die Erschöpfung, die Müdigkeit usw. einfach deshalb habe, weil ich Mängel im Nährstoffbereich habe. Ich machte einen Termin bei einem Umweltmediziner und ließ mich untersuchen. Die Laborwerte zeigten deutliche Mängel in den verschiedensten Bereichen. Mir wurde ein Cocktail an diversen Präparaten verordnet, den ich über einen Zeitraum von 5 Monaten strikt nach Anweisung zu mir nahm. Das alles war sehr kostspielig, vor allem das Q10 in bester Qualität trieb die Kosten in die Höhe. Die Ernüchterung war groß, als es mir nach dieser Zeit nicht wirklich besser ging.

Aus Kontakten mit anderen Betroffenen weiß ich, dass es vielen ähnlich erging. Ich habe schon mit einigen Anderen gesprochen oder gemailt, die teils vierstellige Summen für eine Therapie ausgegeben haben und keinen  durchschlagenden Erfolg hatten. Oft gibt es anfangs eine spontane Verbesserung, die dann aber nicht lange anhält.

Hast Du ähnliche Erfahrungen gemacht? Oder bist Du jemand, der mit der Anwendung von Nahrungsergänzungsmitteln Beschwerden erfolgreich behandeln konnte? Das würde mich interessieren, schreib mir doch in die Kommentare 🙂

auf dem aufsteigenden Ast

..oder auf dem aufsteigenden Weg…. das Calcium zeigt Wirkung, es geht mir besser. Nicht nur die Schmerzen sind zurückgegangen, ich kann auch endlich normale Magnesiumdosen einnehmen! Das Calcium hat scheinbar gefehlt…..
Danke an Alle für die Unterstützung!

Video vom 12.04.2016

Ich freue mich auf einen Kommentar von Dir 🙂

Der Therapieschub, der keiner war

Ich war davon überzeugt, dass ich in einem Therapieschub stecke… Hab’s jetzt leider mehrfach erlebt, dass nicht alles Fibro ist.

Nach Diagnose Hypophysen-/Nebenniereninsuffizienz und Osteopenie nun noch Magnesium- und Calciummangel, der nicht wieder steigen will. Meine Stimmung schwankt zwischen Ernüchterung, Wut und auch ein bisschen Selbstmitleid… Aber der Funken, der einen am Leben hält, ist natürlich noch ausreichend vorhanden.

Therapieschub

Das war wohl nix… Ich dachte, ich stecke seit längerem in einem Schub. Doch es besserte sich gar nichts und die Beschwerden nahmen weiter zu. Das kenne ich so nicht, habe ich so noch nicht erlebt in den letzten vier Jahren. Nun hat sich gezeigt, dass es eine andere Ursache für die Beschwerden gibt.

Ich freue mich auf Deinen Kommentar 🙂