Anzeige

Ernährung und Erkrankungen wie Neurodermitis, Asthma usw.

Heute geht es mal nicht um Fibromyalgie, sondern um Neurodermitis und weitere Erkrankungen. Durch Zufall lernte ich vor einiger Zeit Doro Rund vom Blog “gesund werden” kennen. Doro leidet seit ihrer Geburt unter anderem an Neurodermitis. Auch andere Erkrankungen wie Asthma, Asperger, Konzentrationsstörungen usw. betreffen sie.

Erst im Erwachsenenalter erkannte Doro, dass es einen Zusammenhang zwischen den Erkrankungen und der Ernährung gibt. Ebenso spielt die Lebensweise eine große Rolle. Nach jahrelangem Recherchieren und Ausprobieren hat sie die Symptome heute im Griff. Ihr Wissen und ihre Erfahrungen gibt sie auf ihrem Blog weiter. Dort ist sie mit vielen anderen Betroffenen in Kontakt.

Neurodermitis

Es gibt verschiedene Auslöser für Neurodermitis. Falsches Essen ist nur ein großer, wichtiger Faktor. Weitere Risikofaktoren können bestimmte Inhaltsstoffe in Kosmetika sein, die einen negativen Einfluß auf die Hautbarriere nehmen (z.B. Mineralöle) oder auch allergische Auslöser wie Milben, Tierhaare, Pollen usw. Aber auch die Psyche, die Hormone und das Klima nehmen Einfluß auf das Krankheitsbild. Auf weitere mögliche Auslöser für diverse chronische Erkrankungen bezieht Doro sich in ihrem Videobeitrag “Probleme, die unsere Vorfahren noch nicht hatten mit der Ernährung”.

Hast Du Dir das Interview angeschaut? Was sind Deine Gedanken zu den angesprochenen Themen? Teile es uns mit, wir freuen uns über Deine Meinung!

Anzeige

2 Antworten auf „Ernährung und Erkrankungen wie Neurodermitis, Asthma usw.“

  1. Servus!
    Vielen Dank für den Artikel und informative Video 🙂 Meine Nichte hat das seit vielen Jahren, aber jetzt mit einem angepassenden Diät ist es ihr ein bisschen besser.
    LG
    Jakob

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.