Anzeige

Guaifenesin | Erhöhung | Beschwerden

Bisher bin ich mit der Erhöhung des Guaifenesins ja ganz gut zurechtgekommen. Jetzt bekomme ich aber doch die Ausschwemmbeschwerden durch den Wirkstoff zu spüren. Schmerzen in unterschiedlichen Bereichen, Erschöpfung, Kopfsymptome und weiteres begleiten mich heute, an diesem miesen Tag. Ich denke aber, dass es sich in meinem Fall immer noch um erträgliche Ausschwemmbeschwerden handelt.

Erhöhung

Wie ist das bei Dir? Hast Du auch gerade erhöht? Oder hast Du schon Deine Dosis gefunden? Bist Du schon mal kartiert worden? Hast Du Fortschritte durch die Therapie?

Hier geht es zum vorherigen Beitrag kartiert und unterdosiert.

Anzeige

4 Comments on “Guaifenesin | Erhöhung | Beschwerden

  1. Hallo Barbara,

    ich habe die Dosis erst kürzlich gesteigert. Vor anderthalb Jahren begann ich zuerst mit dem amerikanischen Guai mit 450mg, da ich extreme Schmerzen hatte und kaum noch laufen konnte. Ich weiß, man soll mit weniger beginnen aber mir hat es nach der Erstverschlimmerung recht schnell geholfen. Ich habe dann umgestellt tagsüber auf das deutsche Guai 500mg und über die Nacht 450mg Langzeit-Guai, musste aber feststellen, dass das bei mir nicht so gut wirkt und vor allem nicht so lange anhält. Ich habe dann kontinuierlich gesteigert bis auf 1000mg alle drei bis vier Stunden. Damit geht es mir tatsächlich deutlich besser. Allerdings bin ich auf mich allein gestellt, da weder meine Ärzte noch meine Physio damit Erfahrung haben. Mit besser meine ich, dass ich weder Migräne noch Magen-/Darmprobleme (von beidem musste ich mich oft schrecklich übergeben) mehr habe und ich kann auch wieder länger gehen bzw. stehen. Für sportliche Aktivitäten reicht es noch nicht aber ich hoffe, dass das irgendwann mal wieder geht. Ich weiß nicht, ob die Dosierung ausreicht, denn bereits nach zwei Stunden fangen die Schmerzen bei mir schon wieder an. Hauptsächlich in den Beinen/Füssen und Armen/Händen. Ich habe alle 18 Triggerpunkte der Fibro. Ich hatte auch alle anderen Einschränkungen (Reizdarm, Krämpfe, Schwindel, etc.), die diese Krankheit zu bieten hat, seit ich aber die Elefantendosis nehme, sind diese Symptome wie weggeblasen. Kennst Du vielleicht jemanden, der solch eine hohe Dosierung nimmt? Ich habe wg. der hohen Dosierung wirklich Bedenken.

    LG

    • Hallo Gaby,
      was meinst Du mit alle 3-4 Stunden? Das wäre 6-8x am Tag????? Das wären 6000-8000 mg Guaifenesin. Nein, ich kenne niemanden, der so viel nimmt. Ich rate Dir, die Dosis nach den Vorgaben von St. Amand zu nehmen und vor allem das Langzeitguaifenesin in der richtigen Dosis zu nehmen, um langfristig von der Therapie zu profitieren. 2 Einnahmen am Tag und vor allem in der richtigen Dosierung. Da könnte eine Kartierung sehr helfen.
      LG und alles Gute!

  2. Hallo, Barbara!
    Ich habe auch seit einer Woche extrem starke Beschwerden und weiß gerade nicht mehr weiter…die Schmerzen sind dieses Mal so anders und intensiv, dass ich gar nicht mehr weiß, was los ist. Ich habe vor vier Wochen die Dosis erhöht und bin mir nun nicht sicher, ob das richtig war. Ich weiß generell nie, welchen Grund es für die Schmerzen gibt und stelle es irgendwie auch meist in Frage, dass es am Guai liegen soll. Kann ein Medikament so eine heftige Wirkung haben?!
    Alles tut mir weh und die Schmerzen sind heftig brennend und stechend.
    Eine Kartierung hat meine Physiotherapeutin gemacht, aber zum ersten Mal und obwohl sie echt gut ist, glaube ich, dass die Kartierung nicht richtig geworden ist..
    Leider bin ich mir auch bei der Dosis nicht sicher, ob ich sie schon richtig gefunden habe. Ist schwer, wenn man irgendwie auf sich alleine gestellt ist.
    Momentan würde ich sagen, habe ich durch die Therapie noch keinen Fortschritt gemacht. Ich nehme Guai jetzt seit April.
    Liebe Grüße

    • Hallo Maike,
      entschuldige, dass ich so spät antworte. Ich finde erst jetzt Zeit, tut mir leid.
      Wenn Du magst, telefonieren wir mal? Ruf mich gern an, am besten nachmittags. Ich denke auch,dass Du Deine Dosis noch nicht gefunden hast. Ich habe tausend Fragen dazu, das lässt sich besser am Telefon klären, melde Dich gern.
      LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.