Anzeige

Guaifenesintherapie-Vortrag von Dora Maier in Wien, September 2014

Viele Betroffene würden gern mal Dora Maier und ihre Vorträge kennenlernen, um sich besser über die Therapie informieren zu können. Leider ist das den Meisten aufgrund der Krankheit oder der großen  Entfernung nicht möglich.
Der Vortrag über die Guaifenesintherapie bei Fibromyalgie in Wien im September diesen Jahres hat es nun möglich gemacht, daß JEDER in den Genuß des Vortrags kommen kann, denn er wurde aufgezeichnet! (In größerer Darstellung findet ihr die Videos auch auf meinem YouTube-Kanal.
Hier wird er in 4 Teilen wiedergegeben:

Teil 1
1. Symptome
2. Fibromyalgie-Allgemeines
3. Die Ursachen

Teil 2
4. Therapie mit Guaifenesin
5. Diagnose -Kartierung
6. Salicylate

Teil 3
7.1. Hypoglykämie
7.2. Hypoglykämie – Therapie

Teil 4
8. Wie fange ich an?

Dora Maier

Dora Maier ist die erste Guaifenesinanwenderin in Deutschland gewesen. Ihr Erfolg verbreitete sich schnell unter den Betroffenen. Mit Hilfe ihrer Tochter übersetzte sie das Buch von Dr. St. Amand “What Your Doctor May Not Tell You About Fibromyalgia” und ist Herausgeberin der deutschen Ausgabe “die revolutionäre Behandlungsmethode durch die man vollständig von Beschwerden frei werden kann”. Sie ist Leiterin einer Selbsthilfegruppe und unterstützt viele weitere Gruppen. Dora Maier hält Vorträge zur Therapie im gesamten deutschsprachigen Raum.

2 Antworten auf „Guaifenesintherapie-Vortrag von Dora Maier in Wien, September 2014“

  1. Hallo Frau Schöck, leider habe ich Ihre Mailadresse nicht, so daß ich Ihnen nicht antworten kann. Dafür aber auf diesem Wege.
    Es freut mich, daß Sie wie ich auch etwas gefunden haben, was Ihnen weiterhilft. Das ist doch die Hauptsache!
    Ich wünsche Ihnen und allen anderen Lesern eine angenehme letzte Adventswoche sowie schöne Weihnachten. Gruß, Barbara

  2. Hallo Barbara, ich durchforste seitdem meine Diagnose feststeht das Netz nach Leidensgenossen. Die Fibroschmerzen habe ich seit der Menopause, keine Ahnung ob der Hormonhaushalt eine Rolle spielte, Ich habe sehr abrupt meine regel nicht mehr bekommen da ich lt. meiner Gyn die Pille im Dauerzustand nehmen sollte. nun gut. Als Kind , bei der Umstellung von Milch auf feste Nahrung diagnostizierte man Zöliakie (dünner Stuhlgang oder gar keiner im Wechsel, Bauch gebläht), jetzt erklärbar mit Stoffwechselstörung (esse seit meinem 13. Lebensjahr wieder alles). Weshalb ich Ihnen schreibe: Ich habe schmerzlindernde Erfahrung gemacht mit Lavita (Lavita.de). Warum, wieso, weshalb ich darauf so reagiere, keine Ahnung. Beim Absetzen verstärken sich die Schmerzen wieder. Ein Biochemiker könnte es vllt. wissen. Selbst der Ischiasnerv reagiert. Vielleicht höre ich von Ihnen mal per Mail. MfG HS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.