Anzeige

Guaifenesintreffen 2017 | Nordtreffen | Fibromyalgie

  • Mit diesem Video lade ich Dich zum Guaifenesintreffen 2017 ein. Dieses Nordtreffen findet statt am
  • 25. März 2017
  • 14.00 bis 17.00 Uhr
  • in 27412 Wilstedt im Landkreis Rotenburg/Wümme.

Weitere Infos erhälst Du im Video:

Hier geht es zur Anmeldung.

Guaifenesintreffen 2017

Seit 2012 organisiere ich Treffen zur Guaifenesintherapie im norddeutschen Raum. Wenn Du mehr darüber erfahren möchtest, schau Dir diese Seite an https://fibromyalgie-guaifenesin-blog.de/guaifenesin-selbsthilfegruppe-norddeutschland/

Merken

Merken

2 Antworten auf „Guaifenesintreffen 2017 | Nordtreffen | Fibromyalgie“

  1. Hallo liebe Barbara
    ich hab auch fibro und hab schon viele deiner beiträge gesehen
    ich seh da ,einige paralelen,zu deiner krankheitsgeschichte
    und möchte dir deshalb gern mal schreiben,
    will dir folgendes berichten
    1 meine mutter hatte ,so mit ca 45 oder 50 jahren
    immer über schmerzen in den beinen und hüftgelenken geklagt,und sie war so schlapp,
    ich hab das damals zwar zur kenntniss genommen,aber nicht recht verstanden,ich dachte ,das kommt von den hochhackigen schuhen,die sie immer trug,
    viele jahre später ,war ich selber betroffen,
    aber eigentlich hat das schon mit ca 8 jahren bei mir begonnen,
    ich hatte als kind höllische schmerzen in den schienbeinen,zum arzt ging aber niemand mit mir,ich hatte öfter nasenbuten und entzündete mundwinkel,
    später als erwachsene ,bekam ich erst einen bandscheibenvorfall und dann die fibro schmerzen, im ganzen körper,
    hab mich jahrelang rumgeqält,arztbesuche haben nichts gebracht,
    ich hab ganz schlechte erfahrung mit ärzten und geh da nur ungern hin
    dann hab ich versucht mir selbst zu helfen hab viel im netz gelesen und nachgedacht
    weil ich auch diabetes2 hab, musste ich abnehmen und auf kohlenhydrathe verzichten,
    ich esse außerdem , statt fleisch nur fisch und salat,ich nehme jetzt viele vitamine JOD SELEN VITAMIN D
    und B 12 usw
    seitdem ich das mache ,haben die schlimmen schmerzen nachgelassen,außer meiner achillessehnen entzündung !
    die ist leider chronisch geworden!
    ,ich hab viel nachgedacht ,über mögliche ursachen von fibromyalgie,zuerst glaubte ich ob es vielleicht mit borrelliose zusammenhängen könnte ?
    ,ich hatte ja als kind mal wanderröte,nach einem insektenbiss,damals kannte man aber noch keine borreliose,
    oder liegts an irgendeinem vitaminmangel?
    dann dachte ich daran, daß schon meine oma ,schilddrüsenprobleme hatte und dass es eventuell,vererbt ist von fehlendem jod und vitamin d mangel,kommt
    deutschland ist jodmangelgebiet!
    ob es dadurch , zu all diesen gesundheitsproblemen kommen kann,?
    aber warum wird es besser ,wenn man keine kohlenhydrathe ist???sind da etwa doch irgendwelche bakterien , borellien oder sonstwelche neuen krankheitserreger, in meinem körper,die sich von “zucker”
    vermehren,und an meinen muskeln fressen,?
    es gibt ja auch trichinen und sowas !
    meine ferse schmerzt jedenfalls,als wenn da etwas dran kaut !
    ich hoffe,dass die wissenschaft da bald mal etwas herrausfindet.
    denn FIBRO haben ja so viele menschen,
    ich bild mir das doch nicht ein, auch wenn mein gehirn VON DER KRANKHEIT; leicht beeintächtigt ist ;
    bin ich ja noch nicht “bekloppt”!
    guaifenesin ,hab ich bisher,noch nicht probiert,
    Hilft das auch bei der sehnenentzündung ?
    ich finde,übrigens, dass du jetzt viel gesünder aussiehst,als in früheren videos,
    ich wünsch dir alles gute
    m.f.g. susanne

    1. Hallo Susanne,
      hab vielen Dank für Deinen ausführlichen Beitrag.
      Zu den Ursachen der Fibromyalgie lies mal hier http://www.fibromyalgie-guaifenesin.info/de/fibromyalgie/theorie-von-dr-st-amand/

      Es handelt sich um 2 Krankheitsbilder: Fibromyalgie und die Kohlenhydratempfindlichkeit. Beides muß separat behandelt werden und es gibt einige sich überschneidende Symptome. Die Empfindlichkeit auf KH haben auch viele “gesunde” Menschen. St. Amand hat festgestellt, dass ca. 75% seiner Fibromyalgie-Patienten mehr oder weniger von dieser Empfindlichkeit betroffen sind.

      Die Guaifenesintherapie ist keine Therapie, die “schnell” hilft. Aber langfristig dreht sie die Fibromyalgie wieder um und führt zu deutlichen Symptomverbesserungen bis zur Beschwerdefreiheit.

      Es mag sein, dass Du Jod- oder Vitamin-D-Mangel hast. Haben viele Fibros. Und klar führt das auch zu Problemen. Jedoch kenne ich niemanden, bei dem das “Auffüllen” zur Beschwerdefreiheit geführt hat. Die Fibromyalgie ist trotzdem da und macht Beschwerden.

      Ich wünsche Dir auch alles Gute und habe mich sehr über Deine Rückmeldung gefreut.
      LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.