die ersten 4 Wochen der Guaifenesintherapie zur Behandlung der Fibromyalgie

Die ersten 4 Wochen der Guaifenesintherapie liegen hinter mir und ich erzähle euch heute, welche Erfahrungen ich dabei gemacht habe.

Die ersten 4 Wochen

Vor Beginn der Therapie habe ich alle Pflege- und Kosmetikprodukte auf Salicylate überprüft. Das war nicht so einfach, ich habe mir dabei Unterstützung von anderen Betroffenen geholt. Im Video gehe ich darauf ein, wie wenig Produkte ich inzwischen als “Grundausstattung” für meine Körperpflege verwende. Auch Rauchen und Teetrinken mußte ich aufgeben….

Desweiteren begann ich mit dem Schreiben eines Symptomtagebuchs, in dem ich mit kurze Vermerke über mein Befinden mache.

Video vom 19.06. 2012

Im Video beschreibe ich, wie ich das Guaifenesin in den ersten Wochen gespürt habe und zu meiner Dosis finde. Meine erste “Ration” ist inzwischen fast verbraucht, weshalb ich mir nun eine Kapselmaschine besorgt habe. Künftig werde ich das Guaifenesin also selbst kapseln.

Meine Beschwerden, die ich mit dem Guaifenesin in Zusammenhang bringe waren Kopfschmerzen, Beinschmerzen, Lidzucken, Schwindelanfälle und Bauchprobleme.

Ob ich die Dosis weiter erhöhe oder nicht, will ich von der zweiten Kartierung abhängig machen, die demnächst ansteht.

Beginn der Guaifenesintherapie

Willkommen!

Willkommen auf meinem Blog! Mein Online-Name ist Barbara, ich habe Fibromyalgie und behandle diese mit Guaifenesin. Hier möchte ich den Behandlungsverlauf dokumentieren und von meiner Erfahrung mit dieser Therapie berichten. Ich richte mich nach dem Buch “Fibromyalgie-Die revolutionäre Behandlungsmethode durch die man vollständig von Beschwerden frei werden kann” von Dr. med. R. Paul St. Amand und Claudia Craig Marek.
Erste Informationen über dieses Buch und über die Therapie habe ich auf der Internetseite www.guaifenesin.de von Dora Maier bekommen. Dort erhält man neben wertvollen Inhalten auch das Buch, Kartierungsvorlagen, Ärzte- und Apothekerlisten sowie Leerkapseln und Kapselmaschinen.
Mit der strikten Einhaltung der Therapievorgaben -insbesondere der Vermeidung von Salicylaten in Pflegeprodukten- muß man sich gründlich auseinandersetzen. Die Therapie ist meiner Meinung nach zum Scheitern verurteilt, wenn man sie ohne Hilfe des Buches durchführt.

Video vom 15.06.2012

In diesem Video stelle ich mich vor und gebe ein paar kurze Infos zu meiner Fibromyalgiegeschichte sowie natürlich zur Guaifensintherapie nach Dr. St. Amand.
Entschuldigt bitte meine Konzentrationsprobleme. Viele von euch werden wissen, daß dies ein Symptom der Erkrankung ist.

Aktualisierung
Inzwischen vergehen die Jahre und ich nehme immer noch Guaifenesin. Im Laufe der Jahre habe ich noch weitere Diagnosen (Hypophyseninsuffizienz, Nebenniereninsuffizienz, Osteopenie, Mineralstoffmangel, Mastzellaktivierungssyndrom) bekommen, die auch ihre Spuren hinterlassen. Über meinen Therapieverlauf berichte ich in den Jahresrückblicken: