Anzeige

Verbesserungen und Ausschwemmungen mit Guaifenesin

Welche Verbesserungen und Ausschwemmungen ich mit dem Guaifenesin erlebt habe, erfährst Du in diesem Beitrag. Dabei gehe ich auf folgende Themen ein:

  1. Verbesserungen
  2. Ausschwemmungen
  3. Guaifenesin-Tipp
Verbesserungen und Ausschwemmungen mit Guaifenesin

Vor 11 Monaten habe ich nach einer längeren Therapieunterbrechung wieder mit Guaifenesin begonnen. Nun möchte ich Dir von den Veränderungen durch die Therapie berichten. Die Guaifenesintherapie ist eine alternative Therapie zur Behandlung der Fibromyalgie, die ich seit 9 Jahren anwende und von der ich profitiere.

1. Verbesserungen

Gesundheitlich befinde ich mich in einem guten Zustand. In den letzten Monaten sind keine Wunder entstanden, aber viele kleine Dinge haben sich verbessert.

So habe ich seit den letzten Wochen deutlich mehr Energie. Ich kann meinen Alltag auch bis in den Nachmittag hinein bewältigen. Erst abends ab 19 Uhr brauche ich meine Ruhe und ziehe mich zurück. Ich kann den ganzen Tag aktiv sein und brauche zwischendurch keine Pausen mehr. Erst vor kurzem habe ich mit meinem Mann einen Raum renoviert. Da bin ich den ganzen Tag von einer Leiter rauf und wieder runter gestiegen. Am Nachmittag machte sich eine muskuläre Schwäche in den Beinen bemerkbar, ich konnte aber trotzdem mit den Aufräumarbeiten fortfahren. Der Muskelkater stellte sich dann jedoch am nächsten Tag ein. Ich habe mir eine Badewanne mit Magnesiumchlorid genehmigt und nach dem Baden war der Muskelkater verschwunden. Zurück blieb nur noch die muskuläre Schwäche.

Mein Schlaf ist nach wie vor gut. Ich schlafe 6-7 Stunden pro Nacht. Der Schlaf hat sich in den letzten Jahren enorm verbessert, was ich auch auf die Guaifenesintherapie zurückführe. Früher konnte ich nur 2 Stunden am Stück schlafen. Zu 95% fühle ich mich morgens nach dem Aufwachen erholt und gut. Nur selten schlafe ich schlecht.

Ich bewege mich viel lieber als früher. Vor allem in die Hocke zu gehen, um etwas vom Boden aufzuheben, war damals eine Überwindung für mich. Auch vom Tisch aufzustehen, wenn zum Beispiel noch etwas fehlte, fällt mir mittlerweile leicht und ich überlege nicht mehr, was ich noch erledigen könnte, damit sich das Aufstehen lohnt. Ich habe eine Leichtigkeit in den Bewegungen dazu gewonnen. Ich kann auch regelmäßig draußen spazieren und laufen gehen.

Der Handballenbereich ist nicht mehr so schmerzempfindlich wie noch vor einigen Wochen. Ich habe den Bereich regelmäßig an einer Stuhllehne massiert und gerieben. Jetzt muss ich sehr tief mit den Fingern in den Ballenbereich hineingreifen, um die schmerzende Stelle ertasten zu können.

Meine Wetterempfindlichkeit ist vollständig verschwunden. Hochdruckphasen gingen früher bei mir in den Kopf und haben mich sehr beeinträchtigt. Ich denke, dass das Vitamin D an dieser Verbesserung auch eine entscheidende Rolle spielt.

Meine Rückenschmerzen sind deutlich besser geworden. Ich habe nicht mehr so starke Schmerzen, wenn ich mich von meinem Massagegerät massieren lasse und muss deutlich tiefer gehen, um an die schmerzenden Stellen zu gelangen.

2. Ausschwemmungen

Die Therapie wird begleitet von Ausschwemmschüben, die die Krankheit umkehren. Nach und nach werden die Beschwerden immer schwächer. Wenn Du mehr darüber wissen möchtest, schau Dir mein Video „Wie lange dauert ein Schub bei Fibromyalgie?“ an.

Bei mir waren die letzten Wochen und Monate das Becken, der untere Rücken und die Hüfte von den Ausschwemmschüben betroffen. Die Regionen, in denen die Schmerzen auftraten, haben gewechselt. Die Beschwerden waren aushaltbar und ich konnte mich trotzdem auf meine Arbeit konzentrieren. Der Bereich im Gesäß war aber stark betroffen und sehr schmerzhaft. Die Schmerzen zogen sich die Beine hinunter und haben mich mehrere Wochen begleitet und auch meinen Gemütszustand beeinträchtigt.

Ich hatte ein paar Mal Kopfsymptome, bei denen ich mich benebelt gefühlt habe und Konzentrationsstörungen hatte.

3. Guaifenesin-Tipp

In der Husarenapotheke gibt es mittlerweile das Langzeit-Guaifenesin in Tablettenform zu kaufen. Ich habe dazu ein ausführliches Video gedreht, in dem ich den Unterschied zu den Kapseln erkläre. Du kannst Dir das Video „Guaifenesin jetzt als Tablette in Deutschland erhältlich“ dazu anschauen.

Wenn Du Unterstützung zur Therapie suchst, dann schau doch mal in einer der Facebook Gruppen zur Therapie vorbei: “Guaifenesin-Therapie bei Fibromyalgie/CFS” und “Fibromyalgie Kämpfer/innen | Guaifenesin, Ernährung & mehr

Wenn Du auch das Guaifenesin nimmst, würden mich brennend interessieren, welche Verbesserungen und Ausschwemmungen Du erlebt hast. Schreib mir dies gerne in die Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.