Anzeige

Zeit für Veränderungen nach einem Jahr Guaifenesintherapie

Auf meinem Blog wird es Veränderungen geben, wie im Video zu hören ist. Denn nach einem Jahr Therapie erlebe ich durchaus schon ganz akzeptable Tage, die mir endlich mehr Raum für einen “normalen” Alltag geben. Dies führt zu Veränderungen, die auch diesen Blog betreffen.
Zum Schluß gebe ich noch zwei Tipps zur Salizylatvermeidung ab.

Vidoe vom 07.06.2013

Ich freue mich auf Deinen Kommentar 🙂

6 Antworten auf „Zeit für Veränderungen nach einem Jahr Guaifenesintherapie“

  1. Hallo, Barbara
    habe in deinem Viedeo gerade erfahren, das ich keine Lakritz essen darf. Also werden die Haribo Colorado gestrichen. Vielleicht sollte ich beim Spülen ja auch Handschuhe tragen.

    Danke für die Tips. LG ubi

    1. Hallo Ubi,
      Du darfst Lakritz essen, jedoch nicht in der Menge, in der wir das normalerweise tun. Also nur ein paar wenige Stückchen…dann ist verzichten glaube ich fast einfacher, nicht wahr?
      Beim Spülen solltest Du Handschuhe tragen, wenn Du z.B. eine Pfanne abwäscht, in der vorher Pflanzenfett/-öl enthalten war. Denn die Fettaugen sind dann im Waschwasser und "ölen" unsere Hände so richtig schön ein….

      LG, Barbara

  2. Hi Barbara, da Du wissen möchtest, welche "Probleme" ich hier auf Deiner Seite hatte, "muss" ich nun noch mal 'ne Eintragung vornehmen, da die Vorgehensweise meines ersten, vorherigen Beitrages natürlich schon verpufft ist! 😉
    Bis hierher ging es nun also schon mal ganz gut (aber vielleicht bin ich heute auch etwas besser drauf!?).
    Deinen Handschuh-Tipp finde ich übrigens super, habe ich auch gleich ausprobieren wollen. Bin aber gescheitert! 🙁 Vielleicht liegt's daran, dass ich Handschuhe verwende, die OHNE Latex (von dm) sind! Bei der 1. Packung (habe beide Sorten gekauft – mit + ohne) dachte ich zwar gleich, die OHNE Latex gehn ja gar nicht, aber inzwischen gehn nur noch die!!! Weil nicht so eng an der Hand, das wurde mir bei "normalen" Handschuhen doch schnell "unangenehm"!

    Schade übrigens, dass Du nicht mehr wöchentlich "Meldung" machen willst, aber ich hatte mich eh schon immer gefragt, wie Du das alles so hinbekommst! Trotzdem toll, dass Du ab und zu "Meldung" machen willst. Ich werde auch jeden Fall regelmäßig vorbeischauen!

    So, ich glaube, jetzt kommt mein Problem – WIE schicke ich ab?
    Schaun wir mal…… Wenn weg, dann weg! Dann folgt gleich noch 'ne zweite Mail.

    Deshalb schon mal LG und weiterhin ALLES GUTE für Dich!
    dorocos

    PS: Ja! Die Sache mit dem "Profil auswählen" fand ich seinerzeit irritierend! Ich glaube, ich wollte nicht so gerne "anonym" und mit den anderen Vorgaben konnte (und kann) ich (leider) nix anfangen! Obwohl ich – trotz meines hohen Alters – für solche PC-Sachen recht offen bin, aber irgendwie bekomme ich derzeit nix weiter rein in meinen Kopf. Vielleicht später mal!
    Aber DAS verstehst DU ja ganz sicher!!! Also, bye, bye…………….

    1. Hallo Dorocos,
      danke für Deine Rückmeldung.
      Ich werde mal versuchen, als Name/URL zu antworten und gebe einfach meinen Forennamen und die http://www.adresse des Forums ein (mit http://) vorweg….mal schauen, ob das klappt….

      Ich weiß, das ist alles etwas verwirrend, aber ist leider so vorgegeben von blogger-ich habe keinen Einfluß darauf.

      Du hast es aber ja wunderbar geschafft, brav!

      Wir sehen und hören uns-danke für die Nachricht! LG, Barbara

  3. hallo Barbara hallo an alle die schon kämpfen und an die noch Zögernden.Ich habe am 15. Mai 2013 mein 1. Jahr mit Guaifenesin vollendet. Ich bin so unglaublich dankbar, von Guaifenesin erfahren zu haben, es war meine letzte Hoffnung- noch vor einem Jahr: ich war am Boden, einfach fertig zu nichts mehr fähig, immer Schmerzen, Kraftlos, Müde, immer an der Grenze! Heute: letztes Wochenende habe ich mein Schlafzimmer selbst ausgemalt!! Ich kann wieder stundenlang durch die Stadt laufen, lange Einkäufe machen, die Wohnung in einem durchsaugen und wischen, gut schlafen, besser sehen. Unglaublich aber wahr ich bin GESUND und fühle mich auch so!! Macht weiter, sagt es weiter, habt Mut es funktioniert wirklich! Euch allen viel Geduld und Kraft!
    Barbara, dir gratuliere ich zu so viel Ausdauer und hoffe wir alle sehen dich bald mal wieder…im nächsten Video!
    liebe Grüße aus Österreich

    1. Hallo Renate,
      es macht solchen Spaß, Deinen Beitrag zu lesen! Ich freue mich sehr für Dich, daß es Dir so gut geht. Das ist eine tolle Erfolgsgeschichte.
      Danke für Deine Nachricht, das sollte allen Anderen Mut und Hoffnung geben.

      Ebenfalls liebe Grüße an Dich! Barbara

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.