Guaifenesin im Internet-hilfreiche Links

Heute gibt es hilfreiche Links: ich stelle drei Internetpräsenzen vor, die Informationen zur Guaifenesintherapie bieten:

Zunächst die Website www.guaifenesin.de. Diese Webseite wurde von Frau Maier ins Leben gerufen. Frau Maier war die erste Guaifenesinanwenderin in Deutschland und steht Betroffenen schon seit vielen Jahren hilfreich zur Seite.
Die nächste Seite, die ich vorstelle, ist das Forum fibromyalgie-guaifenesin-forum.de. Im Forum findet der Austausch unter Betroffenen statt, die die Guaifenesintherapie bereits anwenden oder in Vorbereitung sind. Ich gehe ein bisschen auf die Struktur und auf das Navigieren im Forum ein.
Zu guter Letzt stelle ich das neue Infoportal zur Guaifenesintherapie vor, www.fibromyalgie-guaifenesin.info. Das Portal bietet sehr umfangreiche und gut strukturierte Informationen zur Therapie.
Alle drei Seiten sind (jede auf ihre Art) hilfreich zum Aufspüren von Salicylaten in Pflege- und Kosmetikprodukten.

Ich freue mich auf Deinen Kommentar 🙂

Blockierungen durch Salicylate in Kosmetikprodukten

Es gibt leider unzählige Produkte, die Salicylate enthalten… Diese Woche war ich mal wieder “in der Stadt” und habe meine Zeit u.a. mit dem Einkaufen von Kosmetikprodukten verbracht.
Ich brauchte dringend einen neuen Kajal und wollte möglichst einen finden, der die Augen nicht so verschmiert…..
In meinem heutigen Video berichte ich darüber, warum man sich niemals sicher sein kann, salicylatfreie Kosmetik zu kaufen, auch wenn man alles noch so gründlich überprüft hat….

Video vom 05.02.2014

Salicylate

Pflanzen und auch manche Medikamente sind salicylathaltig. Aufgrund seiner Struktur ähneln sie stark dem Guaifenesin und werden an dessen Wirkungsort, den Nierentuboli, sogar bevorzugt. Dies hat zur Folge, dass das Guaifenesin von den Salicylaten blockiert wird und nicht richtig wirken kann. Deshalb ist es wichtig, Salicylate zu meiden, die über den Blutkreislauf an die Nierentuboli gelangen. Bis auf wenige Ausnahmen sind das hauptsächlich Salicylate, die über die Haut aufgenommen werden (z.B. in Form von Hautpflegeprodukten wie Cremes, Shampoo usw.). Aber auch Zahnpasta, pflanzliche Nahrungsergänzungen  und weitere Dinge können blockieren. Informationen zu diesem Thema gibt es im Buch von Dr. St. Amand, auf dem Infoportal und auf der Seite von Frau Maier guaifenesin.de.

Ich freue mich auf Deinen Kommentar 🙂